Von Kartoffeln zu knackigen Chips

Die Kartoffel (Solanum tuberosum) gehört zur Familie der Nachtschattengewächse, genauso wie die Tomate, die Aubergine, die Tollkirsche, der Tabak und der Gemüsepaprika/Peperonie.

 

Anders als bei den verwandten Tomaten werden bei der Kartoffel nicht die Früchte geerntet, sondern die Knollen, ein verdicktes unterirdisches Stängelstück. Die wirklichen Früchte sind die über der Erde an der Staude sichtbaren grünen Beeren, die sich aus den Blüten entwickeln und keinesfalls zum Verzehr geeignet sind, enthalten sie doch einen hohen Anteil des giftigen Solanins. 

 

Was das Unterrichtsmaterial behandelt:

Lernziele Mittelstufe (Auswahl)

  • Die SuS wissen, was eine Kartoffel ist, welche Nährwerte enthalten sind und wie die Kartoffelpflanze aufgebaut ist.
  • Die SuS erkennen die qualitative Wichtigkeit im Herstellungsprozess und kennen den Weg der Kartoffel vom Acker in die Chips-Packung.
  • Die SuS kennen und berechnen die Mengen an Kartoffeln, die es zur Chips-Herstellung braucht, und die Preise von Rohstoff und Fertigprodukt.

 

Lernziele Sek l (Auswahl)

  • Die SuS bewegen sich und lernen Wichtiges über die Energiebilanz.
  • Die SuS gehen kreativ ans Thema heran und versuchen, eigene Ideen für Chips-Werbung zu visualisieren.
  • Die SuS wissen, wie Chips entstanden sind und können die Geschichte zusammenfassen und mit eigenen Worten erklären.

 

Dies ist eine Website von:

In Zusammenarbeit mit:

Zweifel Pomy-Chips AG

Marketing & Verkauf Regensdorferstrasse 20

CH-8049 Zürich

 

Consumer Service

Gratis-Telefonnummer

0800 44 22 11

 

Fax +41 (0)44 344 22 42

info@zweifel.ch

www.zweifel.ch